Basel: Schuljunge (7) auf Heimweg von 75-Jähriger erstochen – Zweifel an Schuldfähigkeit – WAZ News

Basel  In der Schweiz ist ein siebenjähriger Junge auf dem Rückweg von der Schule erstochen worden. Die Polizei hat eine Frau festgenommen. ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN > Nachdem ein siebenjähriger Grundschüler in Basel erstochen wurde, ist eine 75-Jährige festgenommen worden. Sie hatte sich kurz nach der Tat gestellt und bereits gestanden. Wie die „Basler Zeitung“ berichtet, kannte sie den Jungen nicht. Es besteht auch keine Verbindung zwischen ihr und seiner Familie. Darüber hinaus gebe es Zweifel an ihrer Schuldfähigkeit. Sie werde psychiatrisch betreut, heißt es weiter. Unter anderem die Klassenlehrerin des Schülers den Jungen auf der Straße gefunden. Das Kind ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten