Basel: Kind (7) auf Schulweg erstochen – Verdächtige 75-Jährige womöglich schuldunfähig | Welt – hna.de

Unbegreifliche Tat in Basel: Ein siebenjähriger Junge wurde auf offener Straße getötet. Unter Tatverdacht ist eine Frau, die laut Polizei womöglich schuldunfähig ist. Bluttat in Basel: Verdächtige 75-Jährige womöglich schuldunfähig Update vom 22. März, 17.20 Uhr: In Basel wurde am Donnerstag ein Junge auf dem Heimweg nach der Schule erstochen. Dringend Tatverdächtig sei laut Polizei eine 75-Jährige, die die Tat auch gestanden habe. Sie habe nach der Tat sogar mehreren Personen und Institutionen per SMS mitgeteilt, dass sie das Kind niedergestochen habe. Wie nun jedoch bekannt wurde, zweifeln Ermittler offenbar an ihrer Zurechnungsfähigkeit. „Das Motiv der Tat ist noch nicht geklärt. ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 5

Ähnlich Nachrichten