ATIB ad VfGH-Entscheidung: Schwerer Schlag für das muslimische Leben in Österreich

Wien (OTS) – ATIB ad VfGH-Entscheidung: Schwerer Schlag für das muslimische Leben in Österreich VfGH erkennt Einschränkung der Religionsfreiheit durch das Islamgesetz, sieht es aber nicht als verfassungswidrig an. “Ich hatte große Hoffnungen, dass unser VfGH die diskriminierende Regelung der zufolge lediglich österreichische Muslime einem abstrakten Auslandsfinanzierungsverbot unterliegen, aufheben würde. Doch auch wenn das Gericht die Einschränkung der Religionsfreiheit erkennt, ziehen die RichterInnen keine entsprechenden Konsequenzen daraus”, so ATIB-Vorsitzender Fatih Yilmaz. ATIB ist die größte Kultusgemeinde innerhalb der Islamischen Glaubensgmeinschaft mit über 65 Moscheegemeinden. Die Gewährleistung des religiösen Lebens wird mittels top-ausgebildeter Fachkräfte, also Imamen, aus der Türkei bewerkstelligt. Doch ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 3