Asylpolitik – Bamf-Chef kritisiert “selbst ernannte Flüchtlingsräte” – Süddeutsche Zeitung

Bamf-Chef kritisiert “selbst ernannte Flüchtlingsräte” Hans-Eckhard Sommer, Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, bei einer Bundespressekonferenz im Januar. (Foto: dpa) In einem Zeitungsinterview übt Bamf-Präsident Hans-Eckhard Sommer scharfe Kritik an Flüchtlingshelfern. Vor einer geplanten Abschiebung zu warnen, müsse “mit den Mitteln des Strafrechts geahndet werden”. Der bayerische Flüchtlingsrat verteidigte solche Warnungen. Sommer wolle “autokratisch die Zivilgesellschaft kriminalisieren”. Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Hans-Eckhard Sommer, hat scharfe Kritik an Flüchtlingshelfern geäußert. “Es ist ganz offensichtlich, dass einige Organisationen das Interesse verfolgen, Abschiebungen generell zu bekämpfen – ich denke vor allem an selbst ernannte Flüchtlingsräte”, sagte Sommer ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 4