ANALYSE: HSBC sieht kaum Erholungspotenzial bei Wacker Chemie – senkt auf ‘Hold’

LONDON (dpa-AFX) – Chinesische Billigkonkurrenz beim Solarindustrierohstoff Polysilizium macht WACKER CHEMIE laut der britischen Bank HSBC weiter zu schaffen. China dominiere bereits den Markt für Solarzellen und -module und greife nun auch verstärkt den Polysiliziummarkt an, was zu globalen Überkapazitäten führe, schrieb Analyst Sean McLoughlin in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Die dadurch ebenfalls niedrigen Preise für Solarmodule dürften zwar die Nachfrage der Verbraucher ankurbeln, großer Spielraum für eine Erholung der eingebrochenen Polysilizium-Preise werde dadurch aber nicht entstehen. McLoughlin strich vor diesem Hintergrund seine Kaufempfehlung für die Aktien von Wacker Chemie und stufte sie auf “Halten” ab. Positiv hob er ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 4

Ähnlich Nachrichten