Aktionskunst – “Ungebetene Gäste”: Performance führt auf den Zentralfriedhof

Wien – Rund 500 Menschen jährlich werden in Wien im Rahmen eines “einsamen Begräbnisses” bestattet – ohne die Anwesenheit von Angehörigen. Das Kollektiv “Darum” begibt sich ab Sonntag (24. März) in einem “Projekt an der Schnittstelle von Performance, Raum- und Aktionskunst” auf eine Spurensuche zum Thema Tod und Einsamkeit. “Ungebetene Gäste” bietet an fünf Terminen fünf “einzigartige Vorstellungen”. ...

Gepostet in der Kategorie Boulevardblatt (Anzahl der ansichten:) 6