AfD-Parteispenden: 1.000 Euro für eine Spendenquittung? – ZEIT ONLINE

Die Affäre um zweifelhafte Wahlkampfhilfen aus der Schweiz könnte AfD-Parteichef Jörg Meuthen weiter in Bedrängnis bringen. Wie der Spiegel berichtet, ist eine beim Bundestag eingereichte Liste mit den Namen von zehn angeblichen Finanziers, die Meuthen 2016 mit einer Werbekampagne im Wert von rund 90.000 Euro unterstützt haben sollen, offenbar falsch. Recherchen des Nachrichtenmagazins und des ARD-Magazins Report Mainz ergaben demnach, dass mehrere der vermeintlichen Spender lediglich als Strohleute fungierten. Einer von ihnen habe eingeräumt, seinen Namen für eine gefälschte Spendenbescheinigung hergegeben zu haben. Darin habe er behauptet, Meuthens Kampagne mit einer hohen vierstelligen Summe unterstützt zu haben, obwohl das nicht ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 4

Ähnlich Nachrichten