737 MAX Piloten testen Software-Update am Wochenende – Austrian Wings – Österreichs Luftfahrtmagazin

Am 29. Oktober 2018 stürzte – wie berichtet – eine 737 MAX 8 der Lion Air ab, nachdem die Bordcomputer aufgrund eines fehlerhaften Sensors die Maschine automatisch kopflastig getrimmt hatten – den Piloten erkannten das Problem offenbar nicht und stürzten ab. Unmittelbar nach Bekanntwerden der ersten Erkenntnisse über den Unfallhergang begann der Flugzeughersteller Boeing damit, ein Software-Update zu entwickeln, das den maximal möglichen Trimmausschlag begrenzen soll. An diesem Wochenende sollen Piloten von American Airlines (mit 24 Stück einer der größten Betreiber der 737 MAX) und der Allied Pilots Association die neue Software im Full Flight Simulator in Renton testen. (red) ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 6

Ähnlich Nachrichten