Umstrittene Studie – Windräder tragen angeblich zum Schwund der Insektenpopulationen bei

Der mittlerweile vielfach bewiesene Rückgang der Insektenkopulationen lässt sich zum Großteil auf die industrielle Landwirtschaft zurückführen. Doch intensive Landnutzung ist nicht die einzige Ursache für die Vernichtung der Kerbtiere. Eine Modellrechnung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat nun erneut nachgewiesen, was zuvor schon beobachtet werden konnte: Zwischen April bis Oktober werden täglich in Deutschland Milliarden Insekten von Windkraftanlagen getötet. Insgesamt summieren sich die Verluste demnach auf 1.200 Tonnen pro Jahr – wie groß der Verlust jedoch tatsächlich ist, bleibt umstritten. ...

Gepostet in der Kategorie Technik (Anzahl der ansichten:) 10