Filmstart – Netflix-Film “The Dirt” über Mötley Crüe: Auf dem Haarweg zur Hölle

Die meisten Biografien, die es wert sind, erzählt zu werden, handeln vom Aufstieg, dem Fall, der Versuchung und der Vergebung ihrer Protagonisten. Abgesehen davon, dass es sich bei den in den 1980er-Jahren großen US-Königspudel-Metallern Mötley Crüe um die schlechteste Musik des vorigen Jahrhunderts handelt, bildet das heute trotz allem noch lebende Quartett aus Los Angeles dabei keine Ausnahme. Die Sache ist nur so: Musik war bei Mötley Crüe immer nur Beiwerk. ...

Gepostet in der Kategorie Boulevardblatt (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten